Wiener Zeitung ab Jänner 2018 mit tele

Der Wiener Zeitung wird ab Jänner 2018 die Fernsehzeitschrift tele beiliegen.

Das neue Jahr bringt der Wiener Zeitung eine neue Beilage: Ab Jänner 2018 wird jeweils der Donnerstag-Ausgabe die Fernsehzeitschrift tele beiliegen. „Wir freuen uns sehr, nach einigen Jahren Pause wieder mit tele zusammenarbeiten zu können“, sagt Wolfgang Riedler, Geschäftsführer der Wiener Zeitung.

Die Auflage beträgt rund 30.000 Stück. „Damit stärken wir unsere Auflagen- und Leserzahlen vor allem im Osten Österreichs. Ein Auflagenplus ist heutzutage schon eine großartige Sache“, ergänzt tele-Geschäftsführer Hans Metzger. 

„Inhaltlich sind die Empfehlungen von tele immer am Punkt; ein wunderbarer Service für unsere Leserinnen und Leser“, sagt Walter Hämmerle, der interimistische Chefredakteur der Wiener Zeitung. tele liegt heute allen großen Bundesländerzeitungen sowie Standard und Presse als wöchentliches Supplement bei.

(red)

Kommentare

1 Postings

  • Georg Karp
    Eigentlich ist es ein Comeback von tele. Denn bereits vor einigen Jahren war die Wiener Zeitung neben anderen Tageszeitungen ein wichtiges Trägermedium für tele, dem besten TV-Medium in Österreich. Es wurde 1986 von Dr. Friedrich Radinger, Hans Böck und meiner Wenigkeit entwickelt und auf dem Medienmarkt mit Hilfe des Medienkonzerns Bertelsmann gebracht. Einzigartig war damals das schematische TV-Programm nach der Devise: Alles auf einen Blick! Das TV-Magazin wurde vom Markt aufgenommen und ist bis heute marktbeherrschend.
Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online