Werbeleiter Peter Drobil verlässt Bank Austria

Peter Drobil verlässt nach fast 40 Jahren die Bank Austria, um „am freien Markt bei spannenden Projekten dabei zu sein.“

„Nichts ist mächtiger, als eine Idee, deren Zeit gekommen ist“ – mit diesem Zitat von Victor Hugo beginnt Peter Drobil seine Abschiedsmail an Freunde und Geschäftspartner: Nach fast 40 Jahren wird der Werbeleiter am 31. August die Bank Austria verlassen.

„Es waren spannende und herausfordernde Zeiten, nicht zuletzt durch eine starke Expansion und immer neue Möglichkeiten vor allem in den 80er und 90er Jahren“, schreibt Drobil: „Dadurch gab es auch immer neue Chancen zur Gestaltung der täglichen Arbeit und auch den starken Willen in einer Art Aufbruchsstimmung den Markt für die Bank effizient zu nutzen.“

In den vergangenen Jahren habe sich aber das Marktumfeld stark verändert und „und in gleichem Ausmaß die PowerPoint und Excel-Produzierer gemeinsam mit den „quenchmarkern“ in vielen Konzernen die Oberhand gewonnen,“ heißt es weiter in seiner Email. Daher nehme er gerne ein Angebot an, das ihm die Möglichkeit gebe, „am freien Markt bei spannenden Projekten dabei zu sein.“

[]

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online