Vice: Judith Denkmayr übernimmt Corporate Development

Denkmayrs Digitalagentur Digital Affairs soll im zweiten Quartal in der Vice Austria GmbH aufgehen.

Umbau bei der Vice CEE Holding, zu der nicht nur das Österreich-Geschäft, sondern auch Polen und die Schweiz gehören: Judith Denkmayr übernimmt das Corporate Development sowie die Corporate Communications des Unternehmens. Denkmayr ist Gründerin und Geschäftsführerin der Digitalagentur Digital Affairs, die bereits seit 2014 zur Vice CEE gehört (HORIZONT berichtete). Digital Affairs wird es allerdings nicht mehr lange geben, das Unternehmen soll im zweiten Halbjahr in der Vice Austria GmbH aufgehen. 

„Vice ist der derzeit spannendste Medien- und Agenturbrand der Welt; es ist absolut großartig für dieses Haus arbeiten zu dürfen und dabei zu tun, was ich am besten kann: Kommunikations- und Business-Strategien entwickeln und umzusetzen. Ich freue mich außerordentlich auf diese Aufgabe“, sagt Judith Denkmayr über ihre neue Aufgabe. Stefan Häckel, CEO der Vice CEE Holding, sagt: „Mit Judith Denkmayr haben wir die führende Kommunikations- und Strategieexpertin im Haus und ihr neues Einsatzgebiet ist nun die logische Weiterentwicklung und Ausweitung ihrer bisherigen Aufgaben - nur eben für das eigene Unternehmen.“

Judith Denkmayr ist seit 1999 in der Medienbranche tätig und hat für Online-,TV- und Printmedien in Österreich und Deutschland journalistisch gearbeitet. Für ATV erstellte sie das Digital Relations Konzept zum Polit-Talk „Am Punkt“, die Sendung wurde mittlerweile abgesetzt. 2010 gründete sie Digital Affairs und berät seitdem Unternehmen im Bereich Contentstrategie, Online Marketing und Social Media Kommunikation.

[]

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online