Horizont Newsletter

Trigos 2018 mit geänderten Einreichkriterien

© trigos.at

Österreichs bekanntester Preis für Nachhaltigkeit und CSR-Projekte wird am 27. Juni vergeben, Einreichfrist ist der 23. März. Das Anmelden der Projekte wurde deutlich vereinfacht.

Am 27. Juni wird erneut Österreichs Preis für Nachhaltigkeit und erfolgreiche CSR-Projekte im Rahmen einer feierlichen Gala in Wien verliehen; interessierte Unternehmen können ihre Projekte noch bis 23. März einreichen. Von den Veranstaltern wird betont, dass der Prozess der Einreichung deutlich vereinfacht wurde, indem der Einreichbogen deutlich verkürzt wurde und auch eine Einreichung über ein neues Online-Tool möglich ist.

Zugleich wird dieses Jahr erstmals die Kompatibilität der Projekte mit den Nachhaltigkeitszielen der UN – den Sustainable Development Goals (SDGs) – explizit berücksichtigt und gewertet. Bewerben können sich die Unternehmen dieses Jahr in fünf unterschiedlichen Kategorien: "Vorbildliche Projekte", "MitarbeiterInnen-Initiativen", "Internationales Engagement", "Regionale Wertschaffung" und "Social Innovation & Future Challenges". "Grundlage für alle Kategorien ist die Verantwortung im Kerngeschäft, d.h. der Umgang mit zentralen Fragen und Herausforderungen des Unternehmens in seinem Sektor," heißt es in einer Aussendung der Veranstalter: Im Fokus stehen die Haltung und der Umgang mit den eigenen Produkten bzw. Dienstleistungen und deren Auswirkungen. Basis der Bewertung sind dabei Faktoren wie Innovationskraft, Wirkung und Zukunftsfähigkeit der jeweiligen Initiativen und Projekte.

Feedback und regionale Auszeichnungen

Durch das Angebot eines Feedbacks bekommen Unternehmen zudem erstmals die Möglichkeit, eine Einschätzung ihrer Leistungen zu erhalten. Dies ist der erste Schritt in Richtung Weiterentwicklung, die im nächsten Jahr mit Inhalts- und Benchmark-Analysen fortgesetzt wird.

Neben den bundesweiten TRIGOS-Verleihungen haben Unternehmen mit Sitz in Kärnten und Tirol 2018 auch die Möglichkeit, regional mit dem TRIGOS ausgezeichnet zu werden. Alle TeilnehmerInnen aus diesen Bundesländern nehmen automatisch am Bundeswettbewerb und am regionalen Bewerb teil.

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren