Styria-Töchter rücken näher zusammen

Um Kräfte zu bündeln, holt sich die Styria Content Creation (SCC) Know-how aus anderen Units. Neu sind auch personelle Aufgaben und Standort.

Content Marketing entwickelt sich derzeit vom Buzzword zur etablierten Disziplin. Diese Entwicklung beobachtet man auch seit geraumer Zeit im Hause Styria, wo man betont, die Zeichen der Zeit richtig deuten zu wollen, um so rechtzeitig die Weichen für die Zukunft zu stellen. Content Marketing und Corporate Publishing spielen in einzelnen Tochterunternehmen der Styria schon seit Langem eine tragende Rolle. Nun rückt die Styria Content Creation (SCC) mit drei Styria-Töchtern näher zusammen, um Kompetenzen zu erweitern und Kräfte zu bündeln.

„Wir haben den Anspruch, die führende Agentur für Content Marketing, Native Advertising und Sponsored Content in digitaler, audiovisueller und gedruckter Form in Österreich zu werden“, sagt der neue SCC-Geschäftsführer Alexis Johann. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, wandern Units aus der styria digital one (sd one), der Radio Content Austria (RCA) und der Styria Digital Services in die SCC. Bereits im letzten halben Jahr habe man personell gezielt aufgestockt und die Mitarbeiter der SCC auf rund 50 Personen verdoppelt. „Unsere große Stärke ist die Erfahrung. Wir holen das Know-how unterschiedlicher Units direkt in die SCC und können dadurch alles aus einer Hand anbieten: Von der Strategie, über das Konzept und die Umsetzung bis hin zur Distribution - und das auf allen relevanten Kanälen“, sagt Martin Distl.

Drei Geschäftsführer an Bord

Dadurch kommt es auch zu Veränderungen in der Geschäftsführung. Bisher hatte Martin Distl die Leitung der SCC gemeinsam mit Eva Maria Kubin inne, die gleichzeitig Geschäftsführerin der RCA war und diese Funktion auch weiterhin ausüben wird. Neu an Bord als Geschäftsführer der SCC ist Alexis Johann, der ebenso weiterhin als Geschäftsführer der sd one fungieren wird. Die sd one wird künftig zusätzlich von Xenia Daum, die seit 2013 als Head of Finance & Operations des Vermarkters und mit der Prokura ausgestattet war, als Geschäftsführerin verstärkt.

Das Unternehmen wird in Wien und in Graz sitzen. In Wien rückt man auch räumlich näher zusammen: Die SCC wird aus der Ghegastraße zur sd one in die Hainburger Straße ziehen. Dadurch, dass die Mitarbeiter dann „gemeinsam in einem Stockwerk sitzen“, sollen „Synergien noch besser genutzt“ werden, erklärt Distl.

Qualitätsbewusstsein wird größer

In welche Richtung sich der Markt im Hinblick auf das Thema Content Marketing entwickeln wird, belegt auch eine aktuelle Studie des International Content Marketing Forum (CMF) mit 600 Befragten aus neun Ländern: 76 Prozent der Österreicher sind davon überzeugt, dass die Bedeutung von Content Marketing steigt und auch das Qualitätsbewusstsein größer wird. Es gibt kaum einen Marketingmix, der die noch junge Disziplin nicht integriert. Distl gehört seit dem Vorjahr auch dem Vorstand des CMF an.

[]

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online