Rebranding: pjure isobar heißt ab sofort nur noch isobar

Die Agentur heißt damit wie die Gesellschaften in den anderen 45 Ländern, in denen isobar aktiv ist.

Die Wiener Kreativagentur pjure isobar ändert ihren Namen und tritt ab sofort nur noch unter der Marke isobar auf. Das hat das Unternehmen nun in einer Presseaussendung bekannt gegeben. Damit vollende man die Einbettung der österreichischen Unit in das internationale isobar-Netzwerk, heißt es. In den anderen 45 Ländern, in denen die Agentur aktiv ist, heißt sie schon jetzt isobar. 

„Unsere Positionierung als 'die markenführende Kreativagentur mit digitalem Herz' werden wir weiter stärken“, sagt Geschäftsführer Helmut Kosa, der pjure isobar im Jahr 2000 gründete. Seit fünf Jahren gehört die Agentur zum internationalen Netzwerk von Dentsu Aegis. „Wir haben dies global unter dem Titel 'Brand Commerce' zusammengefasst. Unser Anspruch ist es, eine Marke nicht nur langfristig erfolgreich zu entwickeln, sondern auch alle notwendigen Vertriebsaspekte zu berücksichtigen. Als Teil der Dentsu-Gruppe haben wir hier in Österreich einen klaren Vorteil, dieses zukunftsweisende Agenturmodell umzusetzen.“

Andreas Weiss, CEO der Dentsu-Gruppe, ergänzt: „isobar nimmt in unserer Gruppe eine sehr wichtige Rolle ein. Sie verbindet kreative, digitale Markenansätze mit den Herzen der Konsumenten. Das Ziel dabei ist, die Erfahrung der Kunden mit der Marke so besonders zu gestalten, dass es letztlich eine einzigartige Markenerfahrung über alle Touchpoints gibt. Helmut und sein Team verkörpern diesen Anspruch sehr gekonnt und passen perfekt in unser großes Dentsu-Netzwerk.“

[]

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online