Radiotest 2017_2: Die Ergebnisse nach Bundesland

Die statistisch signifikanten Bundesländer-Veränderungen beim aktuellen Radiotest im Überblick.

Neben dem Blick auf die nationalen Veränderungen beim aktuellen Radiotest empfiehlt es sich auch, die Veränderungen in den einzelnen Bundesländern zu betrachten. Wie auf nationaler Ebene, so gilt auch hier: Liegen die Veränderungen innerhalb der Schwankungsbreite, so gelten sie als statistisch nicht signifikant, bzw. gelten die Ergebnisse als stabil im Vergleich zum Vorjahr.

In Folge lesen Sie die statistisch signifikanten Veränderungen pro Bundesland.

Wien

Ö3: In der Gruppe 14-49 Jahre ein Plus von 24,3 Prozent auf 27,6 Prozent in der Tagesreichweite.

RMS Top: In der Gruppe 10+ ein Plus von 24,3 auf 26,4 Prozent in der Tagesreichweite.

Radio Ö24: In der Gruppe 10+ ein Minus von 2,3 auf 1,6 Prozent in der Tagesreichweite. In der Gruppe 14-49 Jahre ein Minus von 3,0 Prozent auf 1,9 Prozent in der Tagesreichweite. 

Niederösterreich

KroneHit: In der Gruppe 10+ ein Minus von 17,0 auf 14,7 Prozent in der Tagesreichweite. In der Gruppe 14-49 Jahre ein Minus von 26,5 Prozent auf 23,3 Prozent in der Tagesreichweite.

Burgenland

Radio Burgenland: In der Gruppe 10+ ein Minus von 36,2 auf 32,8 Prozent in der Tagesreichweite. In der Gruppe 14-49 Jahre ein Minus von 21,6 Prozent auf 18,1 Prozent in der Tagesreichweite.

88.6 Der Musiksender: In der Gruppe 14-49 Jahre ein Plus von 8,0 Prozent auf 10,4 Prozent in der Tagesreichweite.

Steiermark

Radio Steiermark: In der Gruppe 14-49 Jahre ein Minus von 17,8 Prozent auf 14,8 Prozent in der Tagesreichweite.

Soundportal: In der Gruppe 14-49 Jahre ein Plus von 5,0 Prozent auf 6,8 Prozent in der Tagesreichweite.

Kärnten

RMS Top: In der Gruppe 10+ ein Minus von 29,1 auf 26,3 Prozent in der Tagesreichweite.

KroneHit: In der Gruppe 14-49 Jahre ein Minus von 16,8 Prozent auf 13,0 Prozent in der Tagesreichweite.

Oberösterreich

Radio Ö24: In der Gruppe 14-49 Jahre ein Plus von 0,1 Prozent auf 0,4 Prozent in der Tagesreichweite.

Salzburg

Keine signifikanten Veränderungen.

Tirol

Ö3: In der Gruppe 10+ ein Plus von 34,2 auf 37,8 Prozent in der Tagesreichweite.

Vorarlberg

KroneHit: In der Gruppe 10+ ein Minus von 10,5 auf 8,4 Prozent in der Tagesreichweite. In der Gruppe 14-49 Jahre ein Minus von 15,9 Prozent auf 11,9 Prozent in der Tagesreichweite.

Weiterführende Ergebnisse, Details und Hintergründe lesen Sie nächste Woche im Dossier „Radiotest“, HORIZONT-Ausgabe Nr. 31/2017.

Hier geht's zum Abo.

[] []

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online