Horizont Newsletter

PR-Agenturen: Die Highlights 2017

Der PRVA möchte etwa verstärkt Schwerpunkte auf PR-Controlling und Erfolgsmessung in der PR legen. (c) gustavofrazao stock.adobe.com

Was sich dieses Jahr im PR-Markt getan hat: eine Auswahl.

Dieser Artikel ist zuerst in Ausgabe Nr. 50 des HORIZONT erschienen. Noch kein Abo? Hier klicken!

 

PRVA: neue Präsidentin

Julia Wippersberg folgte im März dieses Jahres auf Susanne Senft, die sechs Jahre im Verbandsvorstand war – davon zwei Jahre als Präsidentin. Als neue PRVA-Präsidentin setzt Wippersberg Schwerpunkte wie unter anderem PR-Controlling und Erfolgsmessung in der PR.

 

ikp Wien: Mit senft & partner ausbauen

Anfang Oktober hat ikp Wien die auf Bauen.Leben.Wohnen spezialisierte Agentur senft & partner übernommen. 21 festangestellte Mitarbeiter betreuen rund 60 Kunden.

 

Rosam.Grünberger: Ausbau Litigation

Financial und Litigation Communications wurden in der auf Platz drei des bestseller-PR-Rankings liegenden Agentur ausgebaut: Eines der Projekte war die erfolgreiche, politische Einigung bezüglich Bankenabgabe. Auch im Bereich Asset Management kam ein großer Kunde hinzu.

 

Neu: Unique unchained 

Nachhaltige Influencer Relations, aber auch digital-first Bewegtbildkampagnen und Community-basierte Co-Creation-Strategien stehen für die neu gegründete Social-Media-Agentur der Unique relations, Unique unchained, im Vordergrund. Joe ­Kalina, Geschäftsführer Unique relations möchte mit der neuen Agentur „Angebote mit strategischem Weitblick“ gemeinsam mit Digital Creative Martin Prechelmacher umsetzen. Die Herausforderung: Kommunikationsstrategien agil zu halten, um den rasanten Veränderungen der digitalen Landschaft standhalten zu können. 

 

Hier finden Sie die Top-Themen 2018 für PR-Agenturen.

 

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren