Patrick Stepanian verlässt Initiative

Bis zur endgültigen Nachfolgeregelung übernehmen Michael Dunke, CEO IPG Mediabrands D.A.CH., und Karl Welles, CFO IPG Mediabrands Österreich die Geschäftsführungsagenden. Das operative Tagesgeschäft der Initiative wird interimistisch von Gerald Wittenberger geleitet.

Patrick Stepanian hat sich entschieden, seinen CEO-Posten bei der Mediaagentur Initiative „aus personlichen Gründen“ zurückzulegen. Das bestätigte das Agenturnetzwerk IPG Mediabrands auf HORIZONT-Nachfrage. Zu Beginn der Woche hatte es noch geheißen, Stepanian sei im Urlaub.

Bis die endgültige Nachfolgeregelung steht, werden Michael Dunke, CEO IPG Mediabrands D.A.CH., und Karl Welles, CFO IPG Mediabrands Österreich die Geschäftsführungsagenden wahrnehmen. Das operative Tagesgeschäft der Initiative wird interimistisch vom bisherigen CEO-Stellvertreter Gerald Wittenberger geleitet. „Wittenberger ist bereits seit längerem für das Tagesgeschäft verantwortlich und verfügt aufgrund seiner fachlichen Expertise sowie seiner großen Erfahrung über die entsprechende Kompetenz“, so die Begründung der Agentur. Er berichtet an Michael Dunke und soll eng mit dem IPG Mediabrands D.A.CH. Board zusammenarbeiten.

[]

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online