Palmers strukturiert seine Kommunikation neu

Aufteilung der Öffentlichkeitsarbeit in Fashion und Corporate.

Wäschehersteller Palmers hat mit 1. Mai seine Kommunikation umgebaut. Die Agenden für Öffentlichkeitsarbeit sind nun zweigeteilt.

Die Fashion-PR wird in Zukunft inhouse geführt und von Elisabeth Seiser verantwortet. Sie ist seit fünf Jahren bei Palmers als Marketing Manager tätig und hat neben ihren Aufgaben im Bereich Social Media und Mediaplanung auch bisher schon die Mode-PR koordiniert.

Für den Bereich Corporate PR ist nun das Wiener Kommunikationsunternehmen „Schütze. Positionierung und Public Performance“ neuer Ansprechpartner. Für das Unternehmen mit Schwerpunkt Strategie und Unternehmenskommunikation ist es „eine besondere Auszeichnung hier an Bord zu sein“, so Geschäftsführer Gregor Schütze.

Palmers-Vorstand Marc Wieser möchte vor allem die Modernisierung der Kollektion hin zu einer begehrenswerten Marke, den Relaunch der Shop-Architektur und die internationale Expansion kommunizieren. „Unsere bisherige Agentur Loebell Nordberg hat hervorragende Arbeit geleistet und einen wesentlichen Beitrag zur Revitalisierung unserer Marke geleistet, wofür wir sehr dankbar sind,“ so Wieser abschließend.

[]

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online