ORF: Ö1-Channel Manager nun offiziell ausgeschrieben

Die Ausschreibung, die bis 26. September läuft, beschreibt einen Job mit weitreichenden Kompetenzen.

Wie berichtet, geht der ORF ab sofort die Neustrukturierung an. Erster Punkt ist dabei Ö1, wo künftig ein „Programmleiter“ das Sagen haben wird. Die Job-Ausschreibung, die bereits online einzusehen ist und bis 26. September läuft, bildet ein breites Tätigkeitsfeld mit weitreichenden Kompetenzen ab. Ein Fragezeichen stand zum Beispiel lange hinter der Frage der Budgetverantwortung - der Aufgabenbereich stellt das nun klar. Er beinhaltet die „fachliche, budgetäre und disziplinäre Leitung des Programmbereiches HO 1 unter Beachtung von Programmerfordernissen, Unternehmenszielen und Wirtschaftlichkeit zur optimalen Wahrnehmung des Programmauftrages.“

Auch die „Erarbeitung des Senderleitbildes, des Programmschemas und des akustischen Erscheinungsbildes“, die „Planung, Gestaltung und Produktion des Radioprogramms „Ö1““ und die Gestaltung des Online-Auftritts fallen in den Kompetenzbereich des „Channelmanagers“. Gefordert sind dafür unter anderem ein „breites Erfahrungsspektrum“, „mehrjährige Führungserfahrung im Radio“ sowie „umfassende Kenntnis der ORF Radio-Sendungsstruktur sowie der des Mitbewerbes“ und „Kenntnis der Rechtsgrundlagen (Medien- und Urheberrecht, ORF-Gesetz, Programmrichtlinien, Arbeitsrecht, Gleichstellungsrichtlinien)“. Der bisherige Programmchef Peter Klein gilt als Top-Favorit auf die Stelle.

Noch im Oktober sollen laut „Standard“ die Channel Manager und Chefredakteure für ORF1 und ORF2 ausgeschrieben werden.

Anm. ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz wird im Rahmen der Österreichischen Medientage am Panel „Medienpolitik“ teilnehmen.

Hier geht es zum Programm der Österreichischen Medientage 2017.

Klicken Sie hier, um sich ein Ticket zu sichern!

[]

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online