ORF: Lackner und Unger wechseln in die Kommunikation

Interner Wechsel von der Kaufmännischen Direktion; sollen Public Affairs und Digitalagenden in der Kommunikation vorantreiben.

Christine Lackner und Lukas Unger wechseln von der Kaufmännischen Direktion des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ORF in die Hauptabteilung „Marketing und Kommunikation“ in der Generaldirektion. Lackner wird im Bereich Public Affairs und Unternehmenskommunikation tätig sein und soll den Austausch mit wichtigen Stakeholdern intensivieren, war aus dem ORF zu vernehmen. Unger soll die ORF-Kommunikation und das Marketing insbesondere im Digital- und Online-Bereich und im Innovationsmanagement verstärken.

„Ich freue mich sehr, dass mit dem Digital-Profi Lukas Unger und der PR-Expertin Christine Lackner zwei top-qualifizierte Mitarbeiter mit großer Erfahrung in der Kommunikations-Branche das Team der ORF-Kommunikation verstärken“, so ORF-Kommunikationschef Martin Biedermann gegenüber HORIZONT. Lackner wurde 2012 zur Büroleiterin des ehemaligen kaufmännischen Direktors Richard Grasl bestellt, davor agierte sie unter anderem als Sprecherin von FPÖ-Minister Mathias Reichhold und BZÖ-Minister Hubert Gorbach. Unger war vor seiner zweieinhalbjährigen Tätigkeit in der KD des ORF vier Jahre im Bereich Strategic Services des Kurier Medienhaus tätig, davor in verschiedenen Positionen bei den Agenturen Young & Rubicam und Wunderman.

[]

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online