Österreichische Journalismustage: „Spiegel“-Chefredakteur als Keynote-Speaker

Die Österreichischen Journalismustage gehen am 14. April im Wiener Museumsquartier in die dritte Runde.

Die diesjährigen Österreichischen Journalismustage widmen sich dem Thema „Glaubwürdigkeit“. Als Keynote-Speaker konnte „Spiegel“-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer gewonnen werden. Im Anschluss an die Keynote wird ORF-Redakteurssprecher Dieter Bornemann vier Thesen erläutern, warum Glaubwürdigkeit vor allem Unabhängigkeit braucht. Weitere Themen der Konferenz werden unter anderem die Berichterstattung zur Flüchtlingskrise, die aktuellen Herausforderungen im professionellen Umgang mit Bildern und medienspezifische Lösungen, um das Vertrauen in den Journalismus wieder herzustellen, sein.

Weitere namhafte Speaker der Konferenz sind heuer unter anderem: Ingrid Brodnig (Medienredakteurin „profil“), Gerlinde Hinterleitner (Geschäftsführerin derstandard.at), Florian Klenk (Chefredakteur „Falter“), Susanne Schnabl (Moderatorin „ORF-Report“), Eva Weissenberger (Chefredakteurin „News“) und Claudia Zettel (Chefredakteurin futurezone.at).

Neben den Debatten auf der Hauptbühne wird es auch wieder die im Vorjahr eingeführten „Sidestages“ geben. Damit soll in erster Linie Jungjournalisten, Studierenden und Medienmenschen eine Bühne gegeben werden, um über ihre Erfahrungen, Probleme und Herausforderungen im Alltag zu referieren. Wer sich selbst mit einem Thema auf der Sidestage einbringen möchte, hat aktuell noch die Möglichkeit, seinen Themenvorschlag einzureichen.

Weitere Informationen zu Speaker, Tickets und Location gibt es hier.

[]

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online