Ö1 bekommt zum Jubiläum neue Signations

Der Kultursender Ö1 wird 50 und unterzieht sich anlässlich des Jubiläums am 1. Oktober einer soundtechnischen Verjüngungskur. Präsentiert wurde diese vom Komponisten Christian Muthspiel, Ö1-Chef Peter Klein und Projektleiter Christian Scheib bei einer Pressekonferenz.

Im Rahmen der diesjährigen Erneuerungen des Senders - neues grafisches Design, neue Website und eine Programmreform - präsentiert sich Ö1 ab dem offiziellen Geburtstagstermin auch in einem neuen akustischen Kleid. Mehr als 200 neue Signations des österreichischen Komponisten und Dirigenten Christian Muthspiel lösen die musikalischen Miniaturen Werner Pirchners ab, die immerhin 23 Jahre lang die verschiedenen Sendungen eingeleitet haben. Muthspiel „repräsentiert genau jene Schnittmenge in der Musik, die Radio Ö1 vereinen will: Klassik, Jazz, Weltmusik und ein bisschen Volksmusik“, weshalb die Wahl auf ihn gefallen sei, so Ö1-Chef Peter Klein bei der Jubiläums-Pressekonferenz.

Muthspiel habe sich für seine Mini-Werke ein einheitliches Klangkonzept überlegt, das die Töne der neuen Kennungsmelodie mal mehr, mal weniger offensichtlich als roter Faden durchziehen. Generell habe man bei dem neuen Sounddesign laut dem Komponisten „eher im Prinzip der Evolution, denn der Revolution gedacht“. In diesem Sinne übernimmt Christoph Grissemann von seinem Vater Ernst die Rolle der Kennungsstimme.

Außerdem war darauf geachtet worden, dass der Sound auf die jeweilig nachfolgende Sendung abgestimmt sei, „da wir die Signations nicht als ein paar Töne verstehen, die man vor eine Sendung klatscht“, erklärte Muthspiel. In Anbetracht der Tatsache, „dass heute jeder Säugling eine Unendlichkeit an Samples auf seinem Smartphone hat“, habe man sich bei dem neuen Klangbild von Ö1 dazu entschieden, die Musik ausschließlich mechanisch zu produzieren - es kamen also weder Synthesizer, noch Field Recordings zum Einsatz.

[]

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online