Ö1 bekommt einen Channel Manager

ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz installiert für Ö1 einen Senderchef. Noch im Oktober sollen Channel Manager für ORF1 und ORF2 ausgeschrieben werden.

Die Neustrukturierung des ORF nimmt nach langem Warten nun Fahrt auf. Schon seit Monaten wird über ein neues Konzept mit weniger Hauptabteilungen diskutiert.  Wie der „Standard“ berichtet, hat ORF Generaldirektor Alexander Wrabetz einen Channel Manager für Ö1 eingesetzt - damit würden weitreichende Organisations-Veränderungen einhergehen. Der bisherige Programmchef Peter Klein soll Hauptabteilungsleiter werden, ihm unterstünden unter anderem die zu Abteilungen heruntergestuften bisherigen vier Hauptabteilungen.

Auch bei ORF1 und ORF2 soll es jetzt ernst werden. Noch im Oktober will Wrabetz laut „Standard“ die Posten für Channel Manager und Chefredakteure ausschreiben, der Job des ORF-Personalchefs soll im November ausgeschrieben werden.

Anm. Alexander Wrabetz wird im Rahmen der Österreichischen Medientage am Panel „Medienpolitik“ teilnehmen.

Hier geht es zum Programm der Österreichischen Medientage 2017.

Klicken Sie hier, um sich ein Ticket zu sichern!

[Red.]

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online