Neuer Claim, neue Kampagne: „Wienerin“ wirbt mit Inhalten

Aus „Typisch ich!“ wird „Unerwartet echt!“: Die Agentur donnerwetterblitz kreierte den Auftritt. Zu jedem neuen Heft gibt es nun ein neues Sujet

„Die DNA der Wienerin soll deutlich kommuniziert werden“, sagt Chef­redakteurin Barbara Haas. Es sei ein zwar lifestyliges, dennoch aber sehr unklassisches Frauenmagazin mit einer 30-jährigen feministischen Vergangenheit. Geworben wird nun mit Storys aus dem Blatt. Neben einem neutralen Sujet wird ab sofort zu jeder Heftausgabe ein Thema von der Redaktion gewählt, das das Prädikat „Unerwartet echt!“ hat und auf das Sujet übertragen.

Die neue Kampagne von der Agentur donnerwetterblitz wird österreichweit in Print, online sowie im Hörfunk geschaltet. Zum Launch werden auch Out-of-Home-Flächen gebucht, konkret auf den digitalen Screens in den Wiener U-Bahn-Sta­tionen. Im Herbst soll es zudem einen neuen Kino-Spot geben. 

Neues Wien-Ressort

Neu ist auch der Wien-Teil im Magazin. Haas: „Auf 16 Seiten zeigen wir dort Themen aus dem Stadtleben.“ Geschäftsführer Robert Langenberger ergänzt: „Das Blatt wird traditionell in Wien am stärksten gelesen und nachgefragt. Diese Stärke wollen wir durch den neuen Wien-Spezialteil ausbauen, neue Kundengruppen ansprechen und den Spirit der coolsten Stadt der Welt in die Bundesländer tragen.“

(red)

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online