Neue Out-of-Home-Kampagne für Club Wien

Die Ambient-Werbung für die Vorteilskarte bringt zahlreiche Sonderwerbeformen, wie etwa ein total gebrandetes Wartehäuschen.

Der Club Wien-Vorteilskarte werden Wiener demnächst oft im öffentlich Raum begegnen. Die kostenlose Karte, die Zugang zu exklusiven Events und zahlreiche Ermäßigungen und Aktionen verspricht, wird mit einer neuen Ambient-Kampagne beworben.

Der Out of Home-Mediamix umfasst analoge City Lights, digitale City Lights an den U-Bahn Stationen Praterstern und Volkstheater sowie ein total gebrandetes Wartehäuschen am prominenten Standort „Opernring“, direkt an der Wiener Ringstraße. Neben Folierungen an den Glasflächen, die Menschen aller Altersklassen zeigen, kommen analoge City Lights zum Einsatz. Die Sujets informieren über die Anmelde-URL www.club.wien.at.

Für Interaktion soll ein eingebauter Touchscreen mit Fotofunktion sorgen. Dort gemachte Selfies können ausgedruckt oder direkt per Mail versendet werden. Zudem werden die gemachten Fotos auf den digitalen City Lights in den U-Bahn Stationen Praterstern und Volkstheater gezeigt. Die Aktion wird auch durch Promotoren mit einem VW-Bulli vor Ort begleitet.

„Digitale Neuerungen nutzen, um mit den Wienerinnen und Wienern auf Augenhöhe kommunizieren und interagieren zu können. Diesen Weg wollen wir ganz grundsätzlich, aber im Speziellen auch im Rahmen unseres Club Wien weiterhin beschreiten“, sagt Martin Schipany, Leiter der Stadtkommunikation im Presse- und Informationsdienst. „Das gemeinsam mit der Gewista konzipierte Paket ist eine schöne Kombination aus Interaktion, Einbindung und aufmerksamkeitsstarker Inszenierung.“

„Wartehallenbrandings mit City Lights“, so Andrea Groh, CSO Gewista, „bieten durch die Einbindung von digitalen Touchscreens immer vielfältigere Interaktionsmöglichkeiten, welche unsere Innovative & Ambient Media-Unit gemeinsam mit unseren Kunden entwickelt und durch die die Rezipienten aktiv angesprochen werden. Im Falle der Bewerbung der Club Wien-Vorteilskarten haben wir auch erstmals eine Simultanübertragung von einem digitalen City Light zum anderen umgesetzt – eine besonders kreative Inszenierung mit hohem Nachhaltigkeitswert für das Produkt.“

[Red.]

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online