Horizont Newsletter

Neue Digitalchefin und Verstärkung der Print-Chefredaktion bei Woman

© Woman/Ernst Kainerstorfer

Theresa Aigner löst Nana Siebert ab, Melanie Zingl wird stellvertretende Print-Chefredakteurin.

Das österreichische Frauenportal woman.at bekommt mit Ende April eine neue Leitung. Die gebürtige Salzburgerin Theresa Aigner übernimmt damit die Funktion von Nana Siebert, die auf eigenen Wunsch das Haus verlässt, um sich neu zu orientieren.

Zeitgleich verstärkt Woman auch seine Print-Spitze. Melanie Zingl, zuletzt leitende Redakteurin, steigt ins Führungsteam auf und wird ab April 2018 stellvertretende Chefredakteurin. Die 29-Jährige kam 2007 zu Woman und hat zuletzt das Report & People-Team geleitet.

'Informative, bestärkende und kritische Begleiterin'

„Theresa Aigner ist eine renommierte, extrem engagierte, penibel recherchierende und sensibel agierende Kollegin. Ihr bisheriger Werdegang ist beeindruckend. Es freut mich sehr, dass Theresa Aigner gemeinsam mit dem hoch motivierten Team dem Onlineauftritt neue Impulse geben wird“, sagt Euke Frank, Chefredakteurin und Herausgeberin Woman.

Aigner dazu: „Für mich ist woman.at genau jene Plattform, auf der alle Themen, die unser tägliches Leben prägen, ihren Platz finden können. Ich sehe meine zukünftige Aufgabe darin, mit dieser erfolgreichen Plattform informative, bestärkende und durchaus kritische Begleiterin für die unterschiedlichsten Frauen zu sein, gleichzeitig aber nicht auf die schönen und genussvollen Seiten des Lebens zu vergessen.“

Die 32-Jährige hat an der Fachhochschule Wien Journalismus und Medienmanagement studiert, war Teil eines Reporter-Teams, das aus diversen EU-Ländern zum Thema Digitalisierung berichtet hat, und Speakerin bei den „Österreichischen Journalismustagen“. Ihre journalistische Karriere führte sie von „Die Presse“ (Print & Online), wo sie vor allem für das Bildungsressort arbeitete, über die Wissenschaftsredaktion von orf.at, in deren Rahmen sie drei Jahre lang auch über die Technologiegespräche in Alpbach berichtete, bis zu den Regionalmedien Austria (Wiener Bezirkszeitung, Print & Online).

Zu Sieberts Abgang meint Frank: „Ein großes Dankeschön an Nana Siebert für ihr Engagement in den letzten sechs Jahren. Sie war nicht nur eine tolle Kollegin, die woman.at zu ihrem Herzensprojekt gemacht hat, sondern auch eine ganz besondere Weggefährtin.“

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren