Narendra Modi ist der Social Media-Maharadscha

Im Ranking der erfolgreichsten Politiker auf Facebook schlägt der indische Premierminister Narendra Modi den US-Präsidenten Donald Trump um Längen.

Der Mann mit den ikonischen blonden Haaren mag derzeit zwar die Schlagzeilen der westlichen Welt dominieren, der Thron in der Social Media-Welt gehört aber einem anderen Politiker: Mit 40 Millionen Likes auf seiner persönlichen Facebook-Seite führt der indische Premierminister Narendra Modi das Rankings der weltweit erfolgreichsten Politiker-Accounts an - Donald Trump gefällt hingegen nur 20 Millionen Menschen. Das zeigt die neue Studie World Leaders on Facebook von Burson-Marsteller, einer global führenden Agentur für Public Relations und Public Affairs. Modis institutionelle Facebook-Seite kommt auf rund 13 Millionen Likes.

Die Studie belegt auch die Aktivität der 590 Facebook-Accounts von Staats- und Regierungschefs sowie Außenministern im vergangenen Jahr. Die Analyse basiert auf gesammelten Daten des Facebook Crowdtangle-Tools. Demnach fanden 2016 auf dem Facebook-Account des indischen Premierministers Narendra Modi auch die meisten Interaktionen (Likes, Kommentare und geteilte Inhalte) im Vergleich zu allen anderen Accounts führender Politiker statt. Mit 169 Millionen Interaktionen übersteigt Modis Aktivität bei weitem die des Zweitplatzierten, des Premierministers von Kambodscha, Hun Sen, mit 58 Millionen Interaktionen.

Der mittlerweile archivierte Account @ObamaWhiteHouse ist auf Rang drei mit 36 Millionen Interaktionen, gefolgt vom argentinischen Präsidenten Mauricio Macri mit knapp unter 36 Millionen. Die persönliche Seite des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama vervollständigt die Top-Fünf-Liste mit 30 Millionen Interaktionen im vergangenen Jahr. Interessant ist, dass Barack Obama, der kürzlich noch mit 52 Millionen „Gefällt mir”-Angaben der Politiker mit den meisten Facebook-Anhängern war, mit 0,15 Prozent eine der geringsten Interaktionsraten hat. Im Gegensatz dazu führt der albanische Präsident Bujar Nishani bei dieser Messung mit einem Wert von 10,79 Prozent.

So posten Politiker auf Facebook

Facebook ist heute eine der wichtigsten Plattformen für führende Politiker und Regierungen, um mit deren Wählern, den Bürgern und anderen wichtigen Zielgruppen zu interagieren. Am 1. Februar 2017 hatten alle Machthaber zusammen eine Facebook-Reichweite von 311.093.076 Nutzern. Letztes Jahr wurden insgesamt 398.982 Posts abgesetzt, die 772.441.676 Interaktionen hervorriefen.

Obwohl mehr als die Hälfte der abgesetzten Posts Bilder beinhalten, belegen die Ergebnisse der Studie, dass Video-Posts die meisten Interaktionen hervorrufen: 4.847 im Durchschnitt. Bei Foto-Posts sind es dagegen nur 2.935 Interaktionen. Die insgesamt 47.739 Videos, die auf den Seiten führender Politiker gepostet wurden, wurden insgesamt 2,5 Milliarden Mal angeschaut.

„Wir haben im letzten Jahr gesehen, wieviel Einfluss die sozialen Medien auf politische Entscheidungen weltweit haben können,” sagt Jeremy Galbraith, CEO von Burson-Marsteller Europe, Middle East & Africa und Global Chief Strategy Officer. „Als weltweit größtes soziales Netzwerk hat Facebook eine enorme Macht und einen bedeutenden Einfluss, was die führenden Politiker nur allzu gut kennen.“

Mit einem Durchschnitt von 29 Posts pro Tag und insgesamt über 10.000 Posts im gesamten Jahr 2016, ist die Facebook-Seite der äthiopischen Regierung die aktivste. Dicht gefolgt von der botsuanischen Regierung mit einem Durchschnitt von 28 Posts pro Tag und der Regierung von Honduras mit 23 Posts pro Tag.

[]

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online