Muuuh: Carat Austria und Gewista setzen Heumilch in Szene

Sonderwerbeform am City Light: Passanten hören Kuh muhen.

Österreichische Heumilch darf ab sofort das EU-Gütesiegel g.t.S. (garantiert traditionelle Spezialität) führen - erstmals wurde dieses Gütesiegel im deutschsprachigen Raum vergeben. Dies nimmt die ARGE Heumilch nun zum Anlass, um in einer neuen Kampagne auf das Produkt aufmerksam zu machen. Im Mittelpunkt stehen dabei Sujets auf City-Lights der Gewista. Neben der Information zum erhaltenen Gütesiegel, ist am Sujet die Heumilchkuh „Hanni“ auf einer saftigen Almwiese zu sehen.

Über einen installierten Bewegungsmelder werden Passanten in der Nähe des City-Lights festgestellt - und schon fängt „Hanni“ an zu muhen. Unter der abgebildeten Webadresse www.heumilch.at sind alle Infos zu Heumilch, Heumilchprodukten und dem EU-Gütesiegel abrufbar.

„Die Auszeichnung mit dem EU-Gütesiegel g.t.S. ist eine Bestätigung für die Arbeit unserer Heumilchbauern und -verarbeiter, die sich der ursprünglichsten Form der Milcherzeugung verschrieben haben“, sagt Andreas Geisler, Koordinator der ARGE Heumilch Österreich. „Kreative Sonderwerbeformen helfen uns, die Vorteile dieser traditionellen Wirtschaftsweise aufmerksamkeitsstark in den Fokus zu stellen.“

Auftraggeber: ARGE Heumilch
Agentur: Carat Austria
Werbeform: Nationale City Light-Kampagne mit Sonderwerbeform (Bewegungsmelder mit muhender Kuh) in Wien, Salzburg und Linz.

[]

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online