Medienbericht: 40 ATV-Mitarbeiter zur Kündigung angemeldet

Rund 40 ATV-Mitarbeiter sollen dem „Standard“ zufolge beim Betriebsrat zur Kündigung angemeldet worden sein. ProSiebenSat1Puls4 wollte die Kündigungszahl nicht bestätigen.

Die Sendergruppe ProSiebenSat1Puls4, die ATV im Frühjahr übernahm, erklärte gegenüber dem „Standard“, die hohe Zahl an Kündigungen aktuell nicht bestätigen zu können. Bei der Übernahme von ATV war von einem Abbau von 70 Stellen bis Jahresende die Rede.

ProSiebenSat1Puls4 hatte bei ATV nach dem Kauf einen Restrukturierungsprozess eingeleitet, dieser soll bis ins erste Quartal 2018 dauern. Der Chef der Sendergruppe, Markus Breitenecker, sagte im April, dass so viele ATV-Mitarbeiter wie möglich innerhalb der Sendergruppe übernommen werden sollten. ATV zieht vom Donaukanal im zweiten Wiener Gemeindebezirk ins ProSiebenSat1Puls4-Zentrum im Wiener Mediaquarter St. Marx. Laut „Standard“ soll der Umzug spätestens Ende des Jahres abgeschlossen sein.

[]

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online