Media-Analyse 16/17: Das sind die aktuellen Daten

Die Tageszeitungstitel halten sich mit wenigen Ausnahmen stabil, regionale Medien freuen sich über Zugewinne, Illustrierte und Magazine verbuchen Rückgänge.

Laut den aktuell veröffentlichten Daten der Media-Analyse 16/17 erreichen alle Tageszeitungstitel netto täglich 65,5 Prozent der Österreicher ab 14 Jahren, das sind 4,871 Millionen Menschen. Das entspricht einem signifikanten Rückgang von 2,1 Prozentpunkten gegenüber der MA 15/16 mit 67,6 Prozent.

Die Kronen Zeitung, die reichweitenstärkste Kaufzeitung des Landes, bleibt stabil und liegt nun bei 30,1 Prozent nationaler Reichweite (MA 15/16: 31,0 Prozent), das entspricht 2,243 Millionen Lesern. Dahinter folgt die ebenso stabile Kleine Zeitung, die national 10,9 Prozent erreicht (MA 15/16: 11,6 Prozent), das entspricht 812.000 Lesern. Auf Platz drei rangiert nach wie vor der Kurier mit einem signifikanten Rückgang um 0,6 Prozentpunkte auf 7,4 Prozent (MA 15/16: 8,0 Prozent), das entspricht 551.000 Lesern.

Signifikante Zugewinne weist mit plus 0,6 Prozentpunkten der Standard auf, der nun auf 6,0 Prozent Reichweite kommt (MA 15/16: 5,4 Prozent), das entspricht 444.000 Lesern. Die Presse hingegen hält stabil und kommt auf eine Reichweite von 4,1 Prozent (MA 15/16: 4,3 Prozent), das entspricht 306.000 Lesern. Auch die Gratis-Tageszeitungen Heute bleibt stabil und kommt auf 12,9 Prozent Reichweite (MA 15/16: 13,1 Prozent), das entspricht 959.000 Lesern. Österreich hingegen muss einen signifikanten Rückgang um minus 1,3 Prozentpunkte hinnehmen und erreicht nunmehr 7,2 Prozent der Österreicher (MA 15/16: 8,5 Prozent), das entspricht 533.000 Lesern.

Reichweitensteigerung bei den RMA

Die Titel der Regionalmedien Austria (RMA) erreichten in 50,5 Prozent nationale Reichweite, das entspricht 3.759.000 Lesern - eine Reichweitensteigerung von 1,6 Prozentpunkten gegenüber der MA 15/16. Dabei blieben NÖN-NÖ Nachrichten bei 7,2 Prozent Reichweite (MA 15/16 7,3 Prozent) stabil, das entspricht 535.000 Lesern. Die BVZ erreichte 1,6 Prozent Reichweite (MA 15/16 1,7 Prozent), das entspricht 128.000 Lesern. NÖN/BVZ kam auf 8,7 Prozent Reichweite (MA 15/16 8,8 Prozent), das entspricht 651.000 Lesern und die Salzburger Woche erreichte 3,5 Prozent Reichweite (MA 15/16 3,4), das entspricht 261.000 Lesern. 

Illustrierte und Magazine: Fast überall sinkende Reichweiten

Im Bereich der Illustrierten und Magazine müssen etliche Publikationen mit Reichweitenverlusten kämpfen. Die kostenpflichtige wöchentliche Illustrierte mit der größten Reichweite, „Die ganze Woche“, erreichte im vergangenen Erhebungszeitraum eine Reichweite von 10,0 Prozent; das entspricht 743.000 Lesern und einem Minus von 0,8 Prozentpunkten (10,8 Prozent im Erhebungszeitraum 15/16). Eine größere Reichweite hat noch das 14-tägig erscheinende Gratismagazin „Weekend“, welches auf 12,8 Prozent Reichweite kommt – allerdings gibt es auch hier ein Minus, diesmal um 0,8 Prozentpunkte (MA 15/16: 13,6 Prozent).

Das reichweitenstärkste Medium der Verlagsgruppe News, TV-Media, erzielte eine Reichweite von 9,4 Prozent, bzw. 696.000 Leser. Das entspricht einem Minus von 1,2 Prozentpunkten (MA 15/16: 10,6 Prozent). Das namensgebende Medium des Verlags, News, erzielte eine Reichweite von 4,4 Prozent, bzw. 325.000 Leser, was einem Minus von 1,3 Prozentpunkten entspricht (MA 15/16: 5,7 Prozent). Die Reichweite des Nachrichtenmagazins profil sinkt um 0,6 Prozentpunkte auf 4,2 Prozent, bzw. 314.000 Leser (MA 15/16: 4,8 Prozent); das Wirtschaftsmagazin trend sinkt um 1,3 Prozentpunkte auf eine Reichweite von 1,3 Prozent, das entspricht 98.000 Lesern (MA 15/16: 2,6 Prozent). trend wurde bis Jänner 2016 in der Kategorie „monatlich“, ab Februar 2016 mit der Einstellung des Wirtschaftsmagazins „Format“ und der daraus folgenden wöchentlichen Erscheinungsweise des trend in der Kategorie „wöchentlich“ erhoben.

Als einzige stabile Medien in dieser Mediengattung gelten Falter und Madonna: Der Falter erzielte eine Reichweite von 1,8 Prozent (136.000 Leser; MA 15/16: 1,6 Prozent), Madonna mit Österreich brachte es auf 1,3 Prozent (96.000 Leser; MA 15/16: 1,5 Prozent).

Die Österreich Kombi Kauf/Gratis (Österreich (GRATIS), Madonna mit Österreich) kam auf eine Reichweite von 7,9 Prozent (586.000 Leser), was einem Minus von 1,4 Prozentpunkten entspricht. (MA 15/16: 9,3 Prozent); die Österreich Wochenend Kombi (Österreich am Sonntag, Madonna mit Österreich) schaffte 7,9 Prozent Reichweite (588.000 Leser), was ein Minus von 1,0 Prozentpunkten bedeutet (MA 15/16: 8,9 Prozent).

Der Österreichische Lesezirkel wird, da von Woche zu Woche belegbar, als wöchentliches Medium ausgewiesen. Hier lag die Reichweite bei 10,0 Prozent, ein Minus von 1,0 Prozentpunkten (MA 15/16: 11,0 Prozent). Das entspricht 745.000 Lesern.

Bei den 14-täglich oder monatlich erscheinenden Illustrierten und Magazinen gab es einige signifikante Verluste: The Red Bulletin etwa verlor gegenüber der MA15/16 einen Prozentpunkt Reichweite und liegt jetzt bei 9,3 Prozent, das entspricht 695.000 Lesern. Herbe Verluste gab es auch für zwei Gesundheitstitel: Lust aufs Leben erreichte mit 1,1 Prozent nur noch etwa die halbe Reichweite (MA 15/16 2,0), das entspricht 81.000 Lesern. Medizin Populär fiel auf 2,8 Prozent (MA 15/16 3,4), das entspricht 210.000 Lesern.

Signifikante Verluste gab es auch für Gusto mit jetzt 7,4 Prozent Reichweite (MA 15/16 8,1), das entspricht 552.000 Lesern, Geo mit 6,1 Prozent Reichweite (MA 15/16 6,7), das entspricht 451.000 Lesern und Woman, das bei 5,1 Prozent Reichweite landete (MA 15/16 5,7), das entspricht 383.000 Lesern. Ebenfalls unter den Verlierern finden sich Gewinn, Top Gewinn, Diva, Eltern, Miss und Wienerin.

Einziger signifikanter Gewinner unter den 14-täglich oder monatlich erscheinenden Illustrierten und Magazinen ist Freie Fahrt, das ARBÖ-Magazin erreichte 5,3 Prozent Reichweite (MA 15/16 4,7) - das entspricht 395.000 Lesern.

Die aktuellen Entwicklungen, Statements der Branche und alle Daten im Detail lesen Sie nächste Woche am Freitag, 20. Oktober, im Media Analyse-Dossier des HORIZONT. Hier geht's zum Abo.

(red)

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online