LoungeFM Wien verkauft 25 Prozent

Echo Medienhaus und Kobza Media steigen bei Lounge FM Wien ein

Das Echo Medienhaus und Kobza Media übernehmen jeweils 12,55 Prozent der Wiener Niederlassung des Privatsenders LoungeFM. 

„Wir freuen uns über das Vertrauen der neuen Miteigentümer beim lokalen Wiener Sender. Diese Investition sehen wir als eine enorme Anerkennung für den bisher eingeschlagenen Weg als verlässlicher Hörfunkpartner der lokalen Event- und Veranstaltungsszene, den wir auch in den kommenden Jahren eigenständig und unabhängig fortsetzen wollen”, so Florian Novak, Gründer und Geschäftsführer von LoungeFM. 

Die Zusammenarbeit mit dem Echo Medienhaus wird die lokale Präsenz des Senders in Wien verstärken und auf Synergien bei gemeinsamen Events setzen. Zu den Events des Echo MEdienhauses zählen die Wiener „Kriminacht”, der „Erste Bank Vienna Night Run” oder die Gratis-Buch-Aktion „Eine Stadt. Ein Buch.”.

„Mit der Radiobeteiligung an LoungeFM schließen wir den ‚Missing Link’ unseres Medienportfolios mit starken Marken wie dem Wiener Bezirksblatt, den Magazinen VOR und Wien live sowie starken Event- und Onlinebrands. Wir investieren in eine expandierende Marke, die on air und online eine ideale Ergänzung zu unseren bestehenden Aktivitäten darstellt”, erklärt Echo Medienhaus-Geschäftsführer Christian Pöttler. 

Gemeinsam mit Rudi Kobzas „Kobza Media” übernimmt er gesamt etwas mehr als 25 Prozent an der Livetunes Network GmbH, die hinter dem Sender LoungeFM steht, der in Wien terrestrisch auf der Eventfrequenz 103,2 FM ausstrahlt. 

„LoungeFM ist ein starkes Konzept, das am Markt und bei den Hörern gut ankommt. Gemeinsam mit dem Echo Medienhaus und Florian Novak werden wir hier künftig Synergien bündeln und den Sender auf seinem Erfolgskurs unterstützen”, so Kobza.

Die Transaktion wurde begleitet von der in Wien ansässigen M&A Boutique Lilo Ventures, welche sich auf individualisierte Transaktionsprozesse von mittelständischen Unternehmen spezialisiert hat.

Über LoungeFM
Unter dem Motto „Listen & Relax” sind entspannende Songs mit künstlerischem Wert zu hören, die gerne als Easy Listening, Downbeat, Chillout, Smooth Jazz, Lounge oder Adult Pop bezeichnet werden. Zu empfangen ist LoungeFM in Oberösterreich, in Klagenfurt sowie in Wien als Veranstaltungsradio. Darüber hinaus ist LoungeFM deutschlandweit über DAB+, digital im Internet über www.lounge.fm und österreichweit bei den wesentlichen Kabelanbietern zu hören. 

Kommentare

4 Postings

  • Franz Brazda
    103,2 MHz LoungeFM bereits wieder on Air.

    Seit Montag den 16.1.2012 wird LoungeFM wieder auf der in Wien gewohnten Frequenz 103,2 MHz vom Raiffeisengebäude am Donaukanal ausgestrahlt.
    Thema "Wr. Eistraum" bis März 2012.
    Eine dauerhafte Lizenz wäre ab
  • Peter Alexanders Raps
    @Franz: Ist das eine Meinung oder eine Werbung oder eine Petition?
  • Peter Alexanders Sohn
    @Franz: Ist das eine Meinung, oder eine Werbung oder eine Petition?
  • Franz Brazda
    Das ist meine Meinung. Diese ewige "künstlich gemachte" UKW-Frequenzproblematik in Wien ist nicht mehr lustig. Ich höre deshalb nur mehr Internetradio.
    LG
    Franz aus Wien
Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online