Instagram löscht profil-Cover

Der kalifornische Fotodienst löschte ein 25 Jahre altes Titelsujet. Grund: Das Bild entspreche nicht den „Gemeinschaftsrichtlinien“.

Wie profil berichtet, hat der US-amerikanische Fotodienst Instagram ein 25 Jahre altes „profil“-Titelsujet nach einem Tag wieder gelöscht. Das Coverbild, das eine computeranimierte Hand zeigt, die nach der entblößten Brust einer Frau greift, entspreche nicht den „Gemeinschaftsrichtlinien“ des Unternehmens. Die Titelstory unter dem Titel „Sex ohne Partner“ vom 16. November 1992 beschäftigte sich unter anderem mit den Themen „Telefon-Erotik“ und „Pay-TV-Pornos“.

Der Fotodienst Instagram gehört seit 2012 zum Social-Media-Riesen Facebook. In den Regeln des kalifornischen Konzerns heißt es zum Thema: „Wir möchten, dass Instagram weiterhin ein authentischer und sicherer Ort der Inspiration und des Ausdrucks bleibt.“ Und weiter: „Respektiere alle Personen auf Instagram, sende keinen Spam an Personen, und poste keine Inhalte, in denen Nacktheit dargestellt ist.“ Nutzern wird zwar zugestanden, Nacktheit als „künstlerische oder kreative Darstellungsform“ zu teilen; gleichzeitig weist Instagram aber darauf hin, dass die Brustwarze eine Frau (im Gegensatz zur Brust eines Mannes) nicht für die sensible Community geeignet sei. 

[Red.]

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online