Horizont Newsletter

HORIZONT Wochenvorschau 02/2018

Das Spannungsfeld von Recht und Hightech wird diese Woche in Linz institutionell zusammengeführt. (c) Fotolia
© Fotolia

Die 2. Kalenderwoche 2018 von 8. bis 14. Jänner bietet wichtige Zahlen und Branchenmessen, ein Labor für Digitalgesetze & mehr

Die neue Woche beginnt mit wichtigen Daten: Am Montag fungieren die neuen Zahlen der Statistik Austria zur Außenhandelsbilanz und zum Arbeitsmarkt als Gradmesser für die Lage der heimischen Wirtschaft. Ebenfalls am Montag gibt Eurostat einen Überblick über den EU-Einzelhandelsumsatz im November. Die Basic-Zahlen zur Webnutzung in Österreich im Dezember legt die ÖWA am Mittwoch um 11.00 Uhr vor. Der große ÖWA-Plus-Überblick über das dritte Quartal des abgelaufenen Jahres folgt nächste Woche am Donnerstag.

Interessante Zahlen zur Medienbranche darf man sich außerdem am Mittwoch vom jährlichen "Journalistenbarometer" erwarten, bei dem marketagent die Stimmung unter 630 befragten österreichischen und deutschen Journalisten ausgelotet hat. Gute Stimmung kann man am Mittwoch zumindest bei Kolumnist und Autor Hans Rauscher erwarten, der an diesem Tag mit dem Goldenen Verdienstzeichen der Stadt Wien ausgezeichnet wird. Ausgezeichnet werden am Mittwochabend vom Mediennetzwerk Frauen auch die Wiener Journalistin des Jahres und die Jungjournalistin des Jahres.

Alle Wege führen nach Vegas

Voll anlaufen wird diese Woche schon das neue Messejahr - national und international. In Las Vegas werden von Dienstag bis Freitag auf der CES die neuesten Trends präsentiert. Dass deren Bedeutung inzwischen weit über eine "Consumer Electronics Show" hinausgeht, lässt sich schon an der Webpräsenz erkennen. Die Erklärung für das Kürzel CES findet sich nirgendwo mehr. Stattdessen sieht sich die Messe inzwischen selbstbewusst als "die Bühne der Welt für Innovation".

In Düsseldorf startet ebenfalls am Dienstag die PSI-Messe der Werbeartikelwirtschaft. Bis Donnerstag setzt man dort heuer auf einen Textil-Schwerpunkt, da laut den Veranstaltern 12 Prozent aller Branchenvertreter Textilien für die wichtigste Kategorie unter den Werbeartikeln halten. In Österreich stehen zum Beginn des Messejahres traditionell die Ferienmesse Wien und die Vienna Auto Show an, beide von Donnerstag bis Sonntag.

Ein Uni-Labor für die DSGVO

Unter den kleineren Fachveranstaltungen bringt diese Woche einen zufälligen Schwerpunkt zur spannenden Schnittmenge zwischen Hightech und Recht: Am Mittwoch widmet sich AustrianStartups in Wien möglichen Nutzungsmöglichkeiten von künstlicher Intelligenz im juristischen Bereich - Urheberrechtsfragen wären nur ein Teilaspekt - und fragt, ob das "Hype oder Realität" ist. Am Freitag diskutiert im Juridikum Wien neben anderen "Facebook-Bezwinger" Max Schrems über "grenzenlose Datenflüsse" vor allem zwischen den USA und Europa, der zu einem "Clash of Legal Cultures" führe und staatliche Souveränität infrage stelle.

Schon einen Tag davor, am Donnerstag, werden Tech und Recht in Linz institutionell zusammengeführt: Die Kepler Uni eröffnet ihr "Lab for Digital Transformation and Law", bei dem künftig Experten beider Fachrichtungen an Lösungen zu diesem Spannungsfeld - es reicht allein das Stichwort DSGVO - forschen und arbeiten sollen. Angesiedelt ist das Labor am Linzer Institute of Technology.

Wahlkämpfer müssen sich nicht mehr verstecken

Der seit Wochen allgegenwärtige niederösterreichische Wahlkampf muss sich in seinen letzten drei Wochen vor der Entscheidung zudem nicht mehr "verstecken": Den offiziellen Wahlkampfauftakt absolviert haben am Wochenende bereits die SPÖ und die Grünen, am Montagabend folgt die Volkspartei. NEOS-Spitzenkandidatin Indra Collini ist ab Dienstag auf Tour durch die niederösterreichischen Wahlkreise, die FPÖ bündelt den Beginn des Intensivwahlkampfs und ihr Neujahrstreffen am Samstag.

Eine erfolgreiche Woche wünscht Horizont.at!

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online