Franz Liebmann verlässt die Kleine Zeitung

Franz Liebmann wird mit Jahresende aus seiner Funktion als Leiter des Werbemarkts Steiermark ausscheiden und verlässt das Unternehmen nach mehr als 25 Jahren.

Laut einem Schreiben, das dem HORIZONT vorliegt, soll Franz Liebmann, der seit 1991 für die Kleine Zeitung tätig ist, mit Jahresende aus seiner Funktion als Leiter des Werbemarkts Steiermark ausscheiden. Auf Nachfrage bestätigte Liebmann dies - er verlasse das Unternehmen „auf eigenen Wunsch und im besten Einvernehmen“. Als Grund für seinen Abgang nennt er, dass er sich „eine persönliche Auszeit“ nehmen wolle, um dann „offen für Neues“ zu sein. „Wohin der Wind mich dann treibt, steht noch völlig offen. E-Mobilität ist unter anderem ein Thema, das mich persönlich sehr interessiert. Mit der Kleinen Zeitung werde ich immer tief verbunden bleiben“, kommentiert Franz Liebmann seine Zukunftspläne gegenüber HORIZONT.

Seine Karriere in der Kleinen Zeitung hat Franz Liebmann 1991 in Feldbach begonnen, wo er die Regionalisierung in der Südoststeiermark aufbaute. Wichtige Meilensteine bei der Kleinen Zeitung - bevor er im Jahr 2015 Leiter des Werbemarkts Steiermark wurde - waren unter anderem das Key-Account-Management in Wien, die Verkaufsleitung für die Südost- und Weststeiermark, die Einführung der erstmals 2004 durchgeführten Online-Auktion und die Entwicklung und Implementierung des regionalen Marktplatzes.

„Mit seinen fast 26 Jahren Betriebszugehörigkeit ist Franz ein Teil der Unternehmensgeschichte, der sich schon immer in höchsten Maße mit der Kleinen Zeitung identifiziert hat. Franz war in der regionalen Arbeit eine echte Benchmark und ein echtes Vorbild für die Kleine Zeitung“, streut Geschäftsführer Thomas Spann ihm Rosen. Abgänge seien „einerseits ein Abfluss an Erfahrung, gleichzeitig aber auch die Möglichkeit, neuen Schwung zu nehmen“, so Spann.

Wer Liebmann nachfolgen wird, ist derzeit noch unklar. Man werde „geordnet auf die Suche gehen“ und die Stelle intern und extern ausschreiben, erläutert Spann auf HORIZONT-Nachfrage. Bereits im Laufe der nächsten Wochen - voraussichtlich also noch im Oktober - soll ein Nachfolger feststehen.

[]

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online