Horizont Newsletter

Facebook-Schädling mint Krypto-Währung

(c) APA/dpa

Über den Facebook-Messenger verbreitet sich derzeit die Malware „Digmine“ - einmal installiert, kapert sie den Rechner, um die Kryptowährung Monero zu minen.

Wer derzeit über den Facebook-Messenger angebliche Video-Files von Unbekannten erhält, sollte doppelt vorsichtig sein. Momentan verbreitet sich auf diesem Weg die Malware „Digmine“. Wie Trend Micro berichtet, ist davon die Desktop-Chrome-Version des Messengers betroffen. Die Datei, die sich als Video tarnt, startet im Installationsfall eine Browser-Extension, die die Kryptowährung Monero mint - und die Rechenleistung des infizierten Computers dafür kapert. Zudem versendet sich die Malware an die Kontakte im Facebook-Messenger. Bestätigt wäre die Malware derzeit im asiatischen Raum - ihre rasante Ausbreitungsweise könnte sie aber auch bald in weitere Länder führen.

[Red.]

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren