eurobest Festival 2016: Heimische Agenturen im Spitzenfeld

Neben Demner, Merlicek & Bergmann wurden Serviceplan Austria und Jung von Matt/Donau für deren Kampagnen prämiert.

Das eurobest Festival 2016 zieht Bilanz: 116 Jury-Mitglieder bewerteten 4.526 Arbeiten, von denen 490 mit einem Award ausgezeichnet wurden. Und auch Österreich konnte Awards holen: Die Agentur Demner, Merlicek & Bergmann gewann mit der „The BMW Animal Detecting Billboards“-Kampagne für BMW in der Kategorie „Outdoor“ einen Silber-Award.

Einen Bronze Award erhielt die „Save Me – The Ski Pass That Saves Lives“-Kampagne von Serviceplan Austria für den Auftraggeber Ötztal Tourismus.  Weiters holte die „Inferno“-Kampagne von „Falter“ und Jung von Matt/Donau einen Bronze- und eine Silber-Award in der Kategorie „Digital Craft“ sowie Bronze und Gold in der Kategorie „Design“. Diese beiden Preise wurden jedoch nicht Österreich angerechnet, da die Einreichungen von Serviceplan München bzw. Jung von Matt getätigt und somit Deutschland zugerechnet wurden.

Als österreichischer Auftraggeber konnte Hansaton Austria mit der Kampagne „Sound Memories“ einen Bronze Award in der Kategorie „Healthcare“ gewinnen. Umsetzung und Einreichung erfolgten durch die Schweizer Agentur „Freundliche Grüße“.

„Es ist beeindruckend zu sehen, wie erfolgreiche Kampagnen aus Österreich im europäischen und internationalen Vergleich abschneiden. Die heimischen Agenturen spielen im Spitzenfeld mit. Die Qualität dieser Kampagnen begeistert nicht nur mutige und ambitionierte Auftraggeber, sondern zeigt sich auch täglich in den Werbeflächen der ORF-Medien, die das beste Umfeld für erfolgreiche Kampagnen sind. Wenn noch mehr österreichische Agenturen selbst einreichen, dann weiß auch bald die ganze Welt, dass wir in der europäischen Werbe-Champions League mitspielen!“, so ORF-Enterprise CEO Oliver Böhm.

[]

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online