Epamedia: Plakat-Kampagne für besseres Leben für MPS-Kinder

Um das Wissen um die heimtückische Stoffwechselkrankheit MPS in die Öffentlichkeit zu transportieren, wurde eine Plakat-Kampagne inszeniert.

MukoPolySaccharidosen (MPS), ist eine seltene, vererbliche, fortschreitende, unheilbare und tödliche Krankheit. Die Diagnose trifft die Familien unerwartet und voller Wucht, denn ihr Baby war scheinbar gesund. Plötzlich ist nichts mehr wie es war und unendlich viele Fragen stehen ohne Antwort im Raum. Als unverzichtbarer Wegbegleiter setzt sich die MPS-Gesellschafft für die betroffenen Familien ein. „Mit MPS zu leben ist unbeschreiblich schwer. Schon die Suche nach einer Diagnose gestaltet sich als reine Odyssee, da nur sehr wenige diese heimtückische Stoffwechselkrankheit kennen. Nur für wenige MPS-Kinder gibt es Behandlungsmöglichkeiten“, erklärt die Vorsitzende Geschäftsführerin und betroffene Mutter, Michaela Weigl.

Um das Wissen um diese seltene Krankheit in die Öffentlichkeit zu transportieren und Aufmerksamkeit für die MPS-Kinder zu generieren, wurde mit dem Außenwerber Epamedia eine Plakat-Kampagne inszeniert. Pro bono entwickelte die Oberösterreichische Werbeagentur CREATEAM ein aufmerksamkeitsstarkes Sujet, der beliebte Schauspieler und MPS-Botschafter Wolfgang Böck stellte sich als Testimonial zur Verfügung und Österreichs führender Außenwerbeanbieter Epamedia stellte kostenlos Plakatflächen zur Verfügung.

An 270 frequenzstarken Epamedia-Standorten in Wien und Oberösterreich werden Passanten mittels Plakaten auf die so seltene Krankheit aufmerksam gemacht und gebeten mit einer Spende „beim Helfen zu helfen“. „Es ist unglaublich, dass wir endlich eine Chance erhalten haben, die Öffentlichkeit effektiv über MPS-Kinder zu informieren. Wir sind uns sicher, dass wir durch diese Kampagne gesehen werden“, freut sich Michaela Weigl. „Die Kampagne für die MPS-Gesellschaft zeigt einmal mehr, dass der Kommunikationsspielraum von Außenwerbung weit über das Werbliche hinausreicht. Außenwerbung ist auch ein äußerst effektiver Kommunikator für Themen, die eine starke Stimme im öffentlichen Raum brauchen“ erklärt Brigitte Ecker, CEO bei Epamedia.

[Red.]

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online