Epamedia baut erste solarbetriebene 'Wartehalle der Zukunft'

Verbindung von Außenwerbung und Klimaschutz im Zeitalter der Digitalisierung.

Der OoH-Anbieter Epamedia möchte sich „mit einem einzigartigen Projekt als Taktgeber für eine von Klimaschutz und Nachhaltigkeit geprägte Zukunft“ deklarieren. In Kooperation mit Projektpartner DAS Energy und Leuchtmittel-Produzent ONTOPx entstand nun in der Kaltenleutgebner Straße in Wien-Liesing die „Wartehalle der Zukunft“. Es handelt sich um Österreichs erste Wartehalle, die mittels Spezial-Solarfolie am Dach saubere und nachhaltige Energie gewinnt. Mit der Gewinnung von Öko-Strom und der damit verbundenen energieautarken Versorgung der Wartehalle wolle Epamedia „einen wichtigen Beitrag zur CO2-Neutralität, der sich das Unternehmen seit Jahresbeginn verschrieben hat“ leisten, heißt es seitens des Unternehmens.

Außenwerbung mit gutem Gewissen

Dass Außenwerbung und Klimaschutz in Zeiten voranschreitender Digitalisierung keinesfalls im Widerspruch zueinander stehen müssen, würde mit dem Pilotprojekt auch dank des Know-hows von DAS Energy unter Beweis gestellt. Der Photovoltaik-Spezialist aus Wiener Neustadt zeichnete mit der Installation der flexiblen und optimal an die Dachfläche angepassten Modulgröße der Spezialfolie für die Stromversorgung der in die Wartehalle integrierten Citylights und der elektronischen Anzeigetafel verantwortlich. Eine auf Echtzeit basierte Bildschirmanzeige bietet die zusätzliche Option, die aktuell vom Wartehaus generierte Stromerzeugung in Kilowattstunden abzulesen. Die nachhaltige und ressourcenschonende Stromversorgung im Digital-out-of-Home-Bereich ist auch Christian Dries, DAS Energy-Geschäftsführer, ein besonderes Anliegen: „Wir sind unserer Vision einen Schritt nähergekommen, Solartechnik in die Architektur zu integrieren und Elektrizität dorthin zu bringen, wo es noch keinen Strom gab.“

„Für Epamedia ist Klimaschutz ein alternativloser Weg, den wir als Unternehmen gehen wollen und mit Blick auf nachfolgende Generationen auch gehen müssen. Mit Inbetriebnahme der ‚Wartehalle der Zukunft‘ haben wir im öffentlichen Bewusstwerdungsprozess ein ökologisches  Zeichen gesetzt und bewiesen, dass CO2-Neutralität endgültig in der Außenwerbung angekommen ist“, erklären die Epamedia CEOs Brigitte Ecker und Alexander Labschütz.  

[]

Kommentare

1 Postings

  • Physikus
    Guten Tag Frau Halwax, bitte korrigieren SIe den physikalischen Nonsens von "Kilowatt pro Stunde" - oder wieviele "PS pro Stunde" leistet Ihr Auto?!? Danke & Gruss Physikus
Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online