Dentsu Aegis will media.at übernehmen

Vereinbarung zwischen den beiden Unternehmen unterschrieben; Zustimmung der BWB erforderlich.

Der im März des Vorjahres angestoßene Verkauf Österreichs größter Eigentümergeführten Mediaagentur media.at geht nun in die finale Phase: am heutigen Dienstag wurde eine Vereinbarung zum hundertprozentigen Erwerb der media.at-Gruppe durch die Dentsu Aegis Gruppe unterzeichnet.

„Die media.at-Gruppe, mit ihren bekannten Marken OmniMedia, pilot@media.at und mediastrategen, wird nach Vorliegen der wettbewerbsrechtlichen Genehmigung in die Dentsu-Gruppe integriert“, so media.at-Geschäftsführer Andreas Knie in einem E-Mail.  „Damit kann unsere lokale Marktposition für zukünftige Herausforderungen noch weiter gestärkt werden und so das Angebot, vor allem im digitalen und Datenbereich, für alle Kunden noch besser ausgebaut werden.“ Die geplante Übernahme muss bei der Bundeswettbewerbsbehörde angemeldet und genehmigt werden. Bis zu diesem Zeitpunkt würden beide Unternehmen eigenständig und im direkten Wettbewerb zueinander agieren, so Knie. Eine entsprechende Meldung zum Zusammenschluss ist bei der BWB bis dato nicht eingegangen.

Die media.at befindet sich im Eigentum der Bawag (Anteil: 26,2967%), A1 (25,3228%), Lotterien (26,9745%), Post (20,453%) und der VI Verwaltungs- und Beteiligungsgesellschaft m.b.H. (0,9529%). Laut Compass Firmenbuch erzielte die media.at-Gruppe im Geschäftsjahr 2015/16 einen Umsatz von 122,88 Millionen Euro und ein EGT von 4,28 Millionen Euro. Die media.at verantwortete im Jahr 2015 laut Marktforscher Focus Brutto-Spendings von etwas über 382 Millionen Euro (neuere Daten liegen nicht vor). Das Dentsu-Aegis Network bewegte laut Focus im abgelaufenen Jahr 2016 Brutto-Spendings von knapp über 202 Millionen Euro.

[]

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online