Das sind die Preisträger des RMS Radio Award 2017

Ausgezeichnet wurden die erfolgreichsten Radiospots in den Kategorien „Top Seller“, „Speedy“ und „Permanent Performer“.

Gestern beging der Audiovermarkter RMS Austria mit dem 18. Radio Research Day eine der bedeutendsten Gattungsmarketing-Veranstaltungen für Radio in Österreich. Eröffnet wurde diese vom frischgebackenen Geschäftsführer Joachim Feher. Die Keynote hielt heuer der renommierte Neurowissenschaftler Manfred Spitzer. Unter dem Titel „Cyberkrank! Wie das digitalisierte Leben unsere Gesundheit ruiniert“ zeigte er auf, dass die Digitalisierung auch große Gefahren mit sich bringt und das Internet nicht nur ein Segen für die Menschheit ist.

Danach brachte Foley Artist Nils Kirchhoff dem Publikum näher, wie man Geräusche erzeugt und damit Geschichten erzählt. Im Anschluss daran zeigten Petra Hofstätter, Leiterin der mediastrategen der media.at, und Silvia Wallner, Leitung Business Development & Forschung der media.at, auf, wie Radio die Zugriffsraten auf eine Website auch im B2B-Bereich erhöht. Wie Radio den Verkauf in Apotheken anschiebt, machten Margarita Mädel, Brandmangerin OTC bei Takeda Pharma, und Doris Ragetté, Head of Research & Communication bei der RMS, zum Themenschwerpunkt.

RMS Radio Award verliehen

Den Abschluss bildete die Verleihung des RMS Radio Award, der heuer bereits zum zwölften Mal an Auftraggeber, Kreativ- und Mediaagenturen vergeben wurde. Ermittelt wurden die erfolgreichsten Radiospots aus insgesamt 329 getesteten Spots aus der Sujet-Datenbank von Focus Media Research, die im Erhebungszeitraum von März 2016 bis Februar 2017 neu on air gegangen sind. Anhand relevanter Kriterien wie Spotbekanntheit, Markenimpact und Imagebeurteilung wurden die besten Spots im Rahmen von Umfragestudien ermittelt. Alle in diesem Zeitraum analysierten Sujets wurden mit Hilfe eines Statistiktools in Kategorien eingeteilt, die sich deutlich voneinander unterscheiden.

Ausgezeichnet wurden die erfolgreichsten Radiospots in den Kategorien „Top Seller“, „Speedy“ und „Permanent Performer“. Die Preisträger sind Eduscho (Spot: Vatertag bei Tchibo, Mediaagentur: OMD) in der Kategorie „Top Seller“, Forstinger (Spot: Klimaservice, Kreativagentur: Kraftwerk, Mediaagentur: UmPanMedia) in der Kategorie „Speedy“ und die ÖBB (Spot: Fanticket, Kreativagentur: FCB Neuwien, Mediaagentur: MediaCom) in der Kategorie „Permanent Performer“.

Der Radio Research Day wurde erstmals 2000 ins Leben gerufen und feiert heuer seinen 18. Geburtstag. Das Ziel der Veranstaltung ist es, die Stärken und Wirkung des Mediums Radio aus unterschiedlichsten Facetten zu beleuchten.

[]

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online