ATV verkauft „Wirt sucht Frau“ nach Deutschland

RTL II schnappt sich das Format, aber auch aus Frankreich und Skandinavien gebe es Interesse, sagt ATV-Chef Martin Gastinger.

Bei der in der vergangenen Woche zu Ende gegangenen Fernsehmesse MipTV ist es nicht nur für den ORF wie berichtet gut gelaufen. Auch bei ATV freut man sich über einen Abschluss. So wurde die Kuppelshow „Wirt sucht Frau“ nach Deutschland verkauft, RTL II sicherte sich die Rechte an dem Format. Das bestätigte ATV-Chef Martin Gastinger gegenüber dem „Kurier“. Es habe mehrere Interessenten gegeben, aber letztlich habe RTL II das Rennen gemacht, so Gastinger. 

Laut dem ATV-Geschäftsführer wird der deutsche Sender „sehr schnell mit der Vorstellungsrunde starten“. Konkrete Infos von RTL II gibt es allerdings noch nicht. Gastinger will das Format nun auch in andere Länder verkaufen: Interesse gebe es bereits von französischsprachigen und skandinavischen Sendern. Bei ATV startet die neue Staffel von „Wirt sucht Frau“ am 27. April. 

Gute Nachrichten von der MipTV gab es auch von den Terra Mater Factual Studios, einem Tochterunternehmen von Red Bull. Die Produktionsfirma konnte mehr als 100 Stunden an Dokumentationen verkaufen. Unter anderem gingen die Formate in die USA, nach Großbritannien, Frankreich, Italien, Russland, Australien und China. Highlight war die Biolumineszenz-Doku „Leuchtfeuer des Lebens“.

[]

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online