Am 27. November ist Schulradiotag

Gerade Kinder und Jugendliche sollten ein hohes Maß an Medienkompetenz erlernen. Die Freien Radios bieten dazu zahlreiche Möglichkeiten.

Die Medienlandschaft wird breiter, schnelllebiger und unüberschaubarer. Doch welchen Medien kann man vertrauen und wie funktionieren überhaupt Redaktionen? Der richtige Umgang mit Medien will erlernt sein, um nicht Opfer von Fake-News zu werden und Informationen auch entsprechend bewerten zu können. Helga Schwarzwald, Geschäftsführerin des Verbands Freier Radios Österreich: „Um das Medium Radio zu begreifen ist es sehr hilfreich, es selbst mitgestalten zu können. Die österreichweiten 14 Freien Radios veranstalten zahlreiche Workshops im Bereich der Medienpädagogik und ermöglichen Radio zum Selbermachen. Im Herbst weisen wir mit dem Schulradiotag besonders auf das ganzjährige breite Angebot für Schülerinnen und Schüler zur Stärkung ihres Medien-Know-How hin, um so das Bewusstsein für die Relevanz von Medienpädagogik und unsere Leistungen in diesem oft vernachlässigten Bereich zu erhöhen.“

Am 27. November findet zum vierten Mal der Schulradiotag statt, an dem alle 14 Freien Radiosender von 9 bis 17h ihren Programmschwerpunkt auf Medienweiterbildung setzen. Das Zielpublikum sind dabei ganz klar die österreichischen Schülerinnen und Schüler. Verschiedene Sendungen können von den Lehrern und Lehrerinnen als Unterrichtsmaterial verwendet werden, um die Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler zu schärfen, sowie den Spaß am Radio zu vermitteln. Unter dem Motto „Mikro statt Bleistift“ liefern die Freien Radios bunte Beiträge und hörbare Hausaufgaben, die zu angeregten Diskussionen einladen. Alle Sendungen gibt es außerdem zum Nachhören auf www.radiobox.at.

Nicht nur im November können Schüler Radio erleben – zweimal wöchentlich geht das Programm der Wiener Radiobande auf Radio Orange on air. Die Wiener Radiobande wurde bereits 1995 gegründet und ist Teil eines Projekts des Bildungsservers Wien. Wiener Schüler im Alter von 6 bis 19 Jahren gestalten ihre eigenen Sendungen.

[Red.]

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online