Google Plus zieht neuerlich den Such-Joker

Google Ergebnisse zeigen jetzt aktuelle Postings von Google Plus Seiten im sichtbaren Bereich

Während viele Marketer noch überlegen, ob sie sich neben Facebook jetzt auch auf Google Plus engagieren sollen, zieht Google die Daumenschrauben etwas enger. Seit dem Start von Search Plus Your World im Jänner dieses Jahres ist offiziell, was bereits länger zu erwarten war: Der Suchgigant verknüpft sein Social Network mit der Suche und macht eine Präsenz nicht nur für Marken dort attraktiver.

Jetzt geht Google noch einen Schritt weiter. In den USA sind soeben Screenshots von ersten Tests aufgetaucht, in denen ganze Postings von Google Plus Seiten in den Suchergebnissen erscheinen. Und das an einem sehr prominenten Ort. Nämlich da, wo sonst Werbeanzeigen stehen. Danny Sullivan zitiert in seinem Blogpost auf Search Engine Land Google zu den Änderungen: „We’re continuing to experiment with the ways we can help you find and interact with the people you’re looking for or who may be related to the topic you’re searching for.“

Google versucht die Ergebnisse also wie immer relevanter und persönlicher für den Suchenden zu gestalten. Marken steht hier eine weitere Chance für die Präsenz in der Suche offen. Und das im sichtbaren Bereich, also ohne dass der User scrollen muss, um den Inhalt zu sehen. Und die neuen Platzierungen in der rechten Spalte erscheinen unabhängig davon, ob der User eingeloggt ist oder nicht.

Google Direct Connect
Google Direct Connect spielt bereits jetzt in Search Plus Your World eine entscheidende Rolle. Um mit seiner Marke aufgenommen zu werden müssen drei Kriterien erfüllt sein:

  1. muss die entsprechende Google Plus Seite mit der Website der Marke verlinkt sein.
  2. muss die Website ihrerseits mit der betreffenden Google Plus Seite verlinkt sein. (Ein cleverer Zug von Google, um seine Google Plus Boxen im Web zu verbreiten.)
  3. muss Google einen aktiv in Google Direct Connect aufnehmen. Während man Schritt eins und zwei selbst steuern kann, ist man in Schritt drei dann von Google abhängig. Die Aufnahme erfolgt nach einem Algorithmus, der die Relevanz, Popularität und vor allem auch die Aktivität der Google Plus Seite berücksichtigt.

Seiten, die in Google Direct Connect integriert sind, können in der Suche mit einem „+“ gefunden werden. Wer beispielsweise nach +YouTube oder +Pepsi sucht, findet als erstes Ergebnis immer einen Link direkt auf die Google Plus Seite von YouTube und Pepsi. Zusätzlich erscheinen seit Search Plus Your World auch Google Plus Einträge unterhalb der ersten Suchtreffer. Mit den Neuerungen wandern diese jetzt in die rechte Spalte und erscheinen dort noch prominenter, direkt im sichtbaren Bereich.
 

Wann diese Änderungen in den deutschsprachigen Raum kommen, ist noch nicht fix. Klar ist allerdings, dass Google damit wieder deutlich zeigt, dass alles daran gesetzt wird, Google Plus für Marken attraktiv und unumgänglich zu machen.

Was haltet ihr von diesen Neuerungen? Seid ihr mit eurer Marke auf Google Plus vertreten? Teilt eure Meinungen und Erfahrungen gerne in den Kommentaren.

Michael Weberberger

Kommentare

Kommentar eingeben 0 Postings

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Creative Society

Medien-Zukunftspreis
Interviewserie

Medien-Zukunftspreis

HORIZONT jobs©Shutterstock
HORIZONT Jobs

DER Stellenmarkt


Bestseller 03-04

Zum Blättern!


Bestseller&TEDx

Ideen/Innovationen

Laden im App Store
HORIZONTplus
Get it on Google Play
HORIZONTplus
Umfrage
Aktiv bis 29.04.2014
Umfrageregeln
Wie stehen Sie zum Thema Roboterjournalismus?
Eine spannende Entwicklung, aber noch sind die Texte nicht gut genug
Das wird mittelfristig viele Jobs von Journalisten kosten
Das ist die Zukunft!
Text-Bots können Redakteure entlasten, damit sich diese auf die wichtigen Storys konzentrieren können