Mag. Dimitrios P. Droutsas, Minister a.D.

    OF COUNSEL FÜR DATENSCHUTZ, INTERNATIONALE BEZIEHUNGEN SOWIE EU UND SÜDOSTEUROPA bei LANSKY, GANZGER + partner

    Dimitrios Droutsas ist ein hochrangiger Europapolitiker und ausgewiesener Experte für Europarecht und Datenschutz.

    Die Tätigkeitsschwerpunkte des ehemaligen EU-Parlamentariers und Außenministers Griechenlands liegen in den Bereichen Internationale Politik, Entscheidungsprozesse in der Europäischen Union, Europarecht, EU und Südosteuropa, Griechenland, Türkei, Zypern, Energie, Industrie und Datenschutz. Bereits vor dem Eintritt in die Spitzenpolitik war Dimitrios Droutsas mit Europafragen befasst: Berufliche Stationen führten ihn über die Außenministerien der Republik Österreich und später Griechenlands (als Rechtsberater beziehungsweise außenpolitischer Sonderberater) über die Panhellenische Sozialistische Bewegung (PASOK), wo er mehrere politische Leitungspositionen inne hatte, bis an die Spitze des griechischen Außenministeriums.

    Zu Beginn seiner Laufbahn war der an der Universität Wien ausgebildete Jurist (Mag. iur.) auch an der Wirtschaftsuniversität Wien als Universitätsassistent tätig. Für sein internationales Engagement wurde Dimitrios Droutsas bereits mehrfach geehrt, etwa mit dem Makarios-Orden der Republik Zypern und mit Auszeichnungen des Patriarchats von Jerusalem (Großoffizier des orthodoxen Kreuzritterordens vom Heiligen Grab und Medaille des Hl. Grabs).

    Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch und Griechisch.

    Was will die EU mit der DSGVO?

    Anders als der Begriff Datenschutz vermuten lässt, geht es nicht um den Schutz von Daten, sondern um jenen des Menschen – wir sollen in der digitalisierten Welt selbst entscheiden können, was mit unseren Daten geschieht.

    Kommentare

    0 Postings

    Keine Kommentare gefunden!

    Diskutieren Sie mit

    Neuen Kommentar schreiben

    * Pflichtfelder
    Netiquette auf HORIZONT online